Priorisierung des Verkehrs

Mir war nicht klar, wie absurd die Priorisierung des öffentlichen Raums auf Verkehr theoretisch ist:

❌ auf dem Gehweg stehen und ein Buch lesen
❌ in der Öffentlichkeit Kunst ausüben
❌im parkenden Auto sitzen und ein Buch lesen, wenn der Hauptzweck nicht die Fortbewegung ist
❌Herumstehen (außer wenn es „verkehrsbezogen“ ist:
✅ Erlaubt: „kommunikativer Verkehr“ wie Betteln, Betrachten von Schaufenstern oder das Verteilen von Flugblättern)
❌zwischen parkenden Autos stehenbleiben, sich dort unterhalten oder eine Zigarette rauchen (§25 3 STVO)
❌ einen kleinen Gegenstand abstellen, um ihn später wieder aufzunehmen (nur als Anlieger erlaubt)
❌ auf einem Stuhl sitzen
✅ Beliebig viele Fahrzeuge unbegrenzt und kostenlos auf öffentlichem Grund abstellen, wenn irgendwann irgendwer vielleicht damit herumfährt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.