Eisenerz und Schwesterherz

Auch wieder ein faszinierendes Sprachfeld des Indoeuropäischen: Man unterschied Blut im Inneren des Körpers (h₁ésh₂r̥)und außerhalb (krewh₂-).

Jede Menge Wortnachfolger vor allem für das äußere Blut in den PIE-Sprachen: von „roh“, „cruel“ κρέας (Fleisch -> daher Pankreas), „Kruste“, bis hin zu Sanskrit क्रूर (krūrá: blutig, verwundet).

Das innere Blut vor allem lat. sanguis, aber evtl. auch dt. „Eisen“ (rotes Eisenerz) und Schwester (*su-h₁ésh₂-ōr) „eigenes Blut“.

https://en.wiktionary.org/wiki/Reconstruction:Proto-Indo-European/h%E2%82%81%C3%A9sh%E2%82%82r%CC%A5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.